Gelbe Fleck – Makula

Der Gelbe Fleck (Macula lutea oder auch Malula) ist die Stelle im hinteren, zentralen Bereich der Netzhaut die die größte Dichte an Sinneszellen aufweist. Im Zentrum des Gelben Flecks liegt die Sehgrube (Fovea centralis), eine minimale Vertiefung, in der die Zapfen besonders dicht gedrängt sind. In der Sehgrube befinden sich keine Stäbchen, aber etwa 140.000 Zapfen pro mm2.
Bei einem erwachsenen Menschen beträgt der Durchmesser des Gelben Flecks zwischen etwa drei und fünf Millimeter. Der Name “Gelber Fleck“ stammt von der Färbung dieser Region durch die in der Netzhaut eingelagerten Pigmente Lutein und Zeaxanthin. Diese Einfärbung ist jedoch beim Lebenden kaum auffällig.