Glaskörper

Der Glaskörper füllt den Innenraum des Auges aus, nimmt daher den größten Anteil des Raumes zwischen Linse und Netzhaut ein und dient in erster ine der Formstbilität des Auges. Der durchsichtige Glaskörper besteht aus einer gelartiger Substanz, die zu 98% aus Wasser und zu 2% aus Hyaluronsäure (Zucker und Eiweiß) und feinen Kollagenfasern zusammensetzt. Eine dünne Membran umgrenzt den Glaskörper.