Augenlinse

Die Linse (phakos) befindet sich im Auge hinter der Iris befindet. Beim Erwachsenen beträgt der Durchmesser ca. 9,0 mm und die Dicke ca. 5,0 mm. Sie ist besteht aus einem durchsichtigen und vor allem elastischen Körper, der über die Zonulafasern an dem ringförmigen Ziliarmuskel (auch Ziliarkörper genannt) befestigt ist. Die Linse ist nach konkav, also nach außen hin gewölbt und bricht das Licht so, dass es punktförmig auf der Netzhaut gebündelt werden kann. Durch die Muskeln und Fasern kann die Augenlinse aktiv verformt werden und damit der Brechungswinkel des Lichts verändert werden. Durch diese Anpassung der Wölbung (Akkommodation) kann das Auge das Bild scharf stellen. So können unterschiedliche Sehdistanzen (Nahsicht & Fernsicht) abgedeckt werden. Die Brechkraft des Auges basiert zu etwas 75% auf der Brechkraft der Hornhaut und zu etwa 25% auf der der Linse.